Klick- und Mouse-Tracking

Unter dem  Klick- und Mouse-Tracking, versteht man das Verfolgen der Bewegung und/oder der Aktion der Maus auf der eigenen Webseite. Ähnlich wie Web-Analyseprogramme entwickeln Klick- und Mouse-Tracking Werkzeuge nur im Kontext von konkreten Fragen, bspw. im Rahmen von Usability-Tests, einen Wert.

Es gibt unterschiedliche Systeme, die Klick- und Mouse-Tracking kombiniert oder auch einzeln anbieten. Im Unterschied zu der Auswertung reiner Web-Analytics-Daten bietet das Klick- und Mouse-Tracking die Möglichkeit, weitere Hinweise über die „Aufmerksamkeitsverteilung“ auf der Webseite zu liefern. Der Fokus liegt hier auf dem Verhalten während des Betrachtens einer einzelnen Seite.

Unterschieden werden beim Mouse-Tracking unterschiedliche Methoden:

  1. Analyse im Usability-Lab.
  2. Remote-Mousetracking (die Analyse kann ortsunabhängig durchgeführt werden, die Installation einer Trackingsoftware ist notwendig).
  3. Nicht-reaktives Mouse-Tracking (die Aufzeichnung erfolgt ohne Installation von Software und dedizierte Vorbereitung auf eine Testsituation).

Bei Integrierung des Klick- und Mouse-Trackings sollte man den Datenschutz nicht außer Acht lassen. Bei der Auswahl des Anbieters ist es wichtig, sich ausführlich mit den Datenschutzbestimmungen auseinanderzusetzen. Beim Einbau in die eigene Webseite – auch bei Testzwecken - muss auf der Webseite ein Vermerk stehen, dass ein Trackingwerkzeug eingesetzt wird. Eine explizite Einwilligung des Besuchers in die Erfassung durch solche Systeme wird im Moment von keinem Anbieter unterstützt.

Gegen die Einbindung solcher Tools spricht kaum etwas – für fast jedes Kosten- und Zeitbudget findet man eine passende Lösung. Zu beachten ist neben dem Datenschutz auch die Performance. Bei der Wahl eines weiterführenden Systems ist zu bedenken, dass das jeweilige Tracking-Script aktiv mit dem Server des Anbieters kommuniziert und damit Lade- und Antwortzeiten beeinflusst. Bei Ausfall eines Servers eines Anbieters können bspw. Erhebliche Verzögerungen im bestellabschluss-Prozess hervorgerufen werden. Tests sollten demnach nur bei „unwichtigen“ Seiten erfolgen, die den Umsatz nicht gefährden. Ansonsten ist ein bewusstes Abwägen zwischen Kosten und Nutzen von Bedeutung.

Einige dieser Dienste sind in einer Basisversion kostenfrei oder sehr preiswert und daher für einen ersten Einstieg besonders geeignet, im Leistungsumfang gibt es aber deutliche Unterschiede, die in gewisser Weise auch den daraus generierbaren Nutzen mitbestimmen.

M-Pathy

M-Pathy bietet einen hohen Funktionsumfang. Alle generierbaren Daten können professionell ausgewertet werden. Selbst eine detailiierte Auswertung von Formularen ist möglich, die das Verhalten einzelner Besucher anhand der Bearbeitung einzelner Felder wiederspiegelt. Darüber hinaus sind "Movementmaps" (Mausbewegung) und "Clickmaps" generierbar und es können einzelne der aufgezeichneten Sessions direkt im Browser abgespielt werden. So ist es möglich, lange "Untätigkeit" von Maus und Scrollrad zu erkennen und zu übergehen. Die Demo-Version bietet nicht alle Funktionen zum Testen. Der Nutzungspreis ist hoch und bietet sich somit nicht als Dauerlösung für User an, die das Tool dauerhaft und selbst einsetzen. Allerdings erhalten Sie zur Zeit mit diesem Tool die umfangreichsten und wertvollsten Daten.

m-pathy.com

Crazyegg

Crazyegg.com ist ein Anbieter, der sich hauptsächlich mit Klicks befasst. Die Nutzung der (wenigen) Funktionen erfolgt einfach im Browser. Die direkt angebotenen Auswertungen sind im Rahmen der Möglichkeiten des Systems sinnvoll und anschaulich aufbereitet. Weiterhin ist es möglich, Rohdaten zu exportieren und Filter nach Keywords etc. zu nutzen, um die Daten ansatzweise zu segmentieren.

In einer Demo können alle bestehenden Kern-Funktionen (allerdings nicht das Dashboard oder die RSS- /Mail- oder benutzerdefinierten /Reportingfunktionen) anhand von Beispieldaten betrachtet werden. Die Preise beginnen bereits bei 9,– $ für 10 Seiten und der Account ist jederzeit monatlich kündbar ist. Ein Test lohnt sich auf jeden Fall; gezahlt wird ausschließlich mit Kreditkarte.

www.crazyegg.com

Userfly

Bei Userfly werden nur Einzelsessions aufgenommen und können auch nicht sicher ausgewertet werden. Jede Session lässt sich einzeln im Browser abspielen und Klicks und Mausbewegungen verfolgen. Je nach Codierung ist die Darstellung nicht immer 100% richtig und somit sind dargestellte Klicks nicht immer exakt auf dem richtigen Link. 

Ein kostenloser Account ist für die Auswertung von 10 Sessions erhältlich. Ansonsten beginnen die Preise ab 10,- $ / Monat für 100 Sessions. Die Anzahl der Domains ist unlimitiert, so dass auch einzelne Seiten an beliebigen Orten in einen Test aufgenommen werden können. Der Export von Daten ist nicht möglich. Desweiteren werden die Aufnahmen der Benutzer-Sessions je nach Account nach 30 bis 90 Tagen gelöscht.

www.userfly.com

Clickdensity

Das Angebot bei clickdensity.com ist sehr umfangreich. Zum Repertoir gehören Heapmaps, Klickmaps, Hovermaps (Auswertung von nicht klickbaren Elementen) und ein kostenloser Account für eine einzelne Seite. Die Oberfläche ist M-Pathy sehr ähnlich. Ab ca. 4,- $ kann die Nutzung ausgeweitet werden, gestaffelt wird nach Klicks. Eine Formularmessung oder die Ansicht einzelner Sessions ist nicht möglich. Allerdings können über dieses Tool A/B-Tests durchgeführt werden.

www.clickdensity.com

Vistrac

Vistrac.com kann zwischen Analytics- und “Aktionstracking” positionieren. Neben “normalen” Analytics-Mertiken können z. B. auch das Klick- und Scrollverhalten von Usern erhoben und ausgewertet werden. Einen kostenlosen Account gibt es beim Tracking von 10 Seiten mit 500 Besuchern. Es besteht die Möglichkeit, das User-Verhalten in Formularen auszuwerten, was dieses Tool prinzipiell für jeden Shop (und jedes Kontaktformular) interessant macht.

www.vistrac.com

Clixpy und Clicktale

Ähnlich Vistrac handelt es sich bei Cixpy und Clicktale um "Hybridlösungen", die WebAnalytics und Klick- und oder Mousetracking vereint. Analytics und “Interaktionsverhalten” gehen hier im weitesten Sinne in die Messungen und Auswertungen mit ein.

www.clixpy.com

www.clicktale.com

Serversysteme

Wer ohne Fremdanbieterbeteiligung auskommen möchte, bspw. wenn Daten auf dem eigenen Server liegen, kann auf Systeme, die nicht zwingend vom Anbieter installiert werden müssen und kostenintensiv sind, zurückgreifen. Zu diesen Systemen gehören bspw. SMT und ClickHeat. Der Aufwand einen solchen Dienst zu implementieren ist allerdings höher als bei einem Webdienst.

smt.speedzinemedia.com/smt

www.labsmedia.com/clickheat

Kontakt Anfrage

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Bitte geben Sie den Sicherheitscode in das folgende Feld ein

Usability

Webseiten und Software gelten als nutzerfreundlich, wenn der User schnell und erfolgreich zum Ziel kommt.

e-pixler testet Webseiten auf Nutzerfreundlichkeit und setzt dabei verschiedene Methoden, wie z. B. qualitative Usability-Tests, Eye-Tracking, Interviews, Fragebögen und Expertenevaluation ein.

Usability

Webseiten und Software gelten als nutzerfreundlich, wenn der User schnell und erfolgreich zum Ziel kommt.

e-pixler testet Webseiten auf Nutzerfreundlichkeit und setzt dabei verschiedene Methoden, wie z. B. qualitative Usability-Tests, Eye-Tracking, Interviews, Fragebögen und Expertenevaluation ein.