Usability-Methoden

Usability Styleguide

Als Usability Styleguide wird der Standard für das Aussehen einer Applikation bezeichnet.

Hauptziel des Usability Styleguides ist es, die Usablity eines Systems zu optimieren.

 

Inhaltlich beschäftigt sich der Usability Styleguide mit folgenden Punkten:

  • Referenzen zu anderen Styleguides der "Umgebung" 
  • Design Prinzipien (Bsp.: das System sollte grundsätzlich informativ antworten)
  • Standards für die Fensterinteraktionen (öffnen, schließen, Navigation)
  • Standardaussehen der Fenster
  • Diagramm, das die Hierarchie der Fenster aufzeigt und wie die einzelnen Fenster miteinander in Beziehung stehen
  • Standards für:
    • die Namensgebung, das Aussehen, Verhalten von Buttons, Menüs
    • Nutzung der Tastatur und sonstiger Eingabemedien
    • Nutzung von Graphiken, Tabellen, Diagrammen
    • Einsatz von Controls
    • Namen, Symbole und Formate
    • Einsatz von Farbe, Fonts etc.
    • Integration von anderen Applikationen oder Objekten
  • Checkliste für die Überprüfung der kritischen Bereiche des Standards

 

Folgende Vorgehensweise wird bei der Festlegung des Styleguides empfohlen:

  • Definition der Umgebung
  • Schauen, wie ähnliche Applikationen aufgebaut sind (deren Style)
  • Definition von Fensterhierachien
    • Definition aller Fenster & Controls
    • Detailiertere Definition aller in der Hierachie tiefer stehenden Fenster und Controls
  • Weitere Details mit einbeziehen
    • Welche Elemente sollten verwendet werden?
    • Welche Farbe?
    • Welcher Font?
    • Welche nutzerdefinierten Elemente?
    • Datentypen und Elemente assoziieren (z.B. Ist die Abfrage männlich/weiblich erforderlich? -> Umsetzung als Checkbox o.ä.)
  • Überprüfen des Style Guides
    • Einbeziehung der Nutzer => Akzeptanz
    • Genügt er den externen (oder unternehmensinternen) Anforderungen?
    • Akzeptanz bei Entwicklern und Designer überprüfen
    • Technische Machbarkeit prüfen
    • evtl. Rückkopplung eines externen Experten
  • Organisation des Supports und der Umsetzung
  • Style Guide ausweiten und evaluieren

 

Zu empfehlen ist ein Styleguide vor allem dann, wenn die Firma ihren Webauftritt selbst pflegen und dauerhaft weiterentwickeln möchte. Es werden wichtige Usability-Richtlinien dokumentiert, die dabei helfen, die Qualität des Gesamteindrucks zu erhalten.

Usability

Webseiten und Software gelten als nutzerfreundlich, wenn der User schnell und erfolgreich zum Ziel kommt.

e-pixler testet Webseiten auf Nutzerfreundlichkeit und setzt dabei verschiedene Methoden, wie z. B. qualitative Usability-Tests, Eye-Tracking, Interviews, Fragebögen und Expertenevaluation ein.

Typo3

Durch eine stetig wachsende Entwicklergemeinde wird das Content Management System TYPO3 permanent weiterentwickelt. Für private und gewerbliche Zwecke kann es als Open Source Software unter GNU Public Licence kostenlos eingesetzt werden.

e-pixler hat sich auf das Umsetzen von Webseiten in TYPO3 spezialisiert. Selbst für ausgefallene Anwendungen programmiert e-pixler passende TYPO3-Extensions.